Menü
Suche
Translate

Simulation unterstützt Materialentwickler

Der 3D-Druck in Metall macht ständig Fortschritte. Dieser Fortschritt beruht vor allem auf neuen Materialien und einem immer besseren Verständnis von Materialeigenschaften und Maschinenparametern. Da die physikalischen Vorgänge bei der additiven Fertigung komplex und nicht direkt beobachtbar sind, ist die Simulation ein wichtiges Werkzeug, um schnell und ohne viele Fehlversuche zum gewünschten Teil zu kommen. In der Lösungssuite für additive Fertigung von Ansys ist das Modul Additive Science dafür zuständig, neue Materialien so aufzubereiten, dass die additive Fertigung gelingt.

Lesen Sie den ganzen Artikel: http://emag.unipush.de

 

30.09.2020, 15.00 Uhr