Referenzprojekte

Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit, auszugsweise erfolgreiche Kooperationen mit Industrie- und Forschungspartnern veröffentlichen zu dürfen.

 

Leichtbaulager

In Kooperation mit der Franke GmbH entsteht ein Leichtbaulager, bei welchem die Vorteile der additiven Fertigung mit der Drahtwälztlager-Technologie kombiniert werden.

Beim Drahtwälzlager erfolgt der Abrollvorgang nicht unmittelbar zwischen Wälzkörper und umschließender Konstruktion, sondern reibungsarm auf den Laufringen. Deren kompakte und hochbelastbare Vier-Punkt-Geometrien ermöglicht eine maximale Konstruktionsfreiheit.

Rosswag Engineering entwickelt und fertigt die dazugehörigen Leichtbaulager-Ringe. Die innenliegende topologieoptimierten Wabenstrukturen führen zu einer großen Gewichtsreduktion, wobei die mechanischen Eigenschaften weiterhin den Anforderungen entsprechen. Rosswag Engineering bringt die Expertise bei der Konstruktionsoptimierung, Materialauswahl und Produktion ein.

 

 

Rennsportbauteile

Bei Rennsportanwendungen werden oftmals hohe Anforderungen an Qualität und Lieferzeit gestellt. Durch die Möglichkeiten der additiven Fertigung wird die Herstellung komplexer, topologieoptimierter Bauteile mit funktionsoptimerten Geometrien ermöglicht. Rosswag Engineering realisiert durch die firmeninterne Prozesskette eine schnelle Versorgung mit qualitativ hochwertigen Funktionsbauteilen.

Als Sponsor der Studenteninitiative KA-RaceIng e.V. tragen wir seit mehreren Jahren zu einem erfolgreichen Saisonverlauf bei. Unter anderem werden die Bauteile Krümmer, Saugrohr und Radträger aus Aluminium, Edelstahl und Titan mit unseren Fertigungsprozessen hergestellt. Bei dem abgebildeten Radträger wurde 35 % Gewicht bei gleichbleibender Steifigkeit eingespart. Die Bauteilkonstruktion entstand durch einen iterativen Entwicklungsprozess, bei dem die Studenten auf das Know-how unserer Ingenieure zurückgreifen konnten. Der Radträger wurde für die Herstellung mittels additiver Fertigungsverfahren optimiert. Weiterhin wurden auch die nachfolgenden Prozesschritte Wärmebehandlung und CNC-Nacharbeit bei der Konstruktionsoptimierung berücksichtigt und von Rosswag durchgeführt.