Messtechnik zur Qualitätssicherung

Das additive Fertigungsverfahren ermöglicht die Herstellung von Bauteilen mit komplexen Geometrien. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an das Messsystem, um die Freiformflächen präzise für Qualitätssicherungsmaßnahmen zu erfassen. Hierfür hat Rosswag Engineering den modernen Messarm FARO Edge ScanArm HD im Einsatz. Dieser ermöglicht sowohl taktile als auch optische, dreidimensionale Messungen mit einer Genauigkeit von ± 25 µm. Für noch höhere Messgenauigkeiten können wir auch auf unsere hochpräzisen Zeiss Messmaschinen zurückgreifen.

 

 

Bauteil- und Werkstofferprobung

Mit einer Vielzahl verschiedener Methoden für die Bauteil- und Werkstofferprobung können wir höchste Qualitätsansprüche erfüllen. Bei der additiven Fertigung der Bauteile werden hierfür beispielsweise zusätzlich Schliff- und Zugproben parallel zum Bauteil gefertigt, um damit Rückschlüsse auf die Bauteileigenschaften ziehen zu können.

Im Folgenden finden Sie die von uns angebotenen Prüfverfahren, welche zum Großteil in unserem eigenen Werkstofflabor durchgeführt werden.

 

 

ArtPrüfverfahren
Zerstörungsfreie WerkstoffprüfungUltraschallprüfung
Farbeindringprüfung
Magnetische Rissprüfung
Spektralanalyse
Delta-Ferrit-Messung
Messung der relativen Permeabilität
Mechanisch-technologische WerkstoffprüfungZugversuch
Kerbschlagbiegeversuch
Härteprüfung
Biege- und Faltversuch
MetallographieMikro- und Makroschliffbeurteilung
IK-Prüfung (Huey-Test)