Konstruktion der Zukunft

Besuchen Sie die kostenlose Veranstaltung "Konstruktion der Zukunft" am Dienstag, den 25.07., die wir in Kooperation mit entegra in Ettlingen bei Karlsruhe veranstalten.

Es erwarten Sie spannende Vorträge von erstklassigen Rednern aus der Industrie und Forschung rund um das Thema Konstruktion, Entwicklung mit Schwerpunkt additive Fertigungsverfahren (Selektives Laserschmelzen, Metall 3D-Druck).

 

 

Folgende Vorträge erwarten Sie (Auszug)

Generatives Design - Die Zukunft der Formfindung

entegra: Uwe Appel, Geschäftsführer entegra

Sie geben Designziele vor und Inventor generiert passende Formen. Wir geben Ihnen eine Einführung in das Generative Design und zeigen Ihnen was Inventor schon heute leisten kann.

  

Designrichtlinien beim Metall-3D-Druck

Rosswag GmbH: Gregor Graf, Leiter Engineering

Der Metall-3D-Druck bietet eine Vielzahl an Freiheitsgraden, um eine funktionsoptimierte Bauteilgeometrie herzustellen. So können Mehrwerte im Bauteil realisiert werden, die mit bisherigen Fertigungsverfahren nicht möglich waren. Dennoch gibt es auch hier Restriktionen.

  

Spanende Nachbearbeitung lasergesinterter Bauteile

KIT wbk Institut für Produktionstechnik: Dr.-Ing. Frederik Zanger

Der Forschungsschwerpunkt „Generative Fertigung“ des wbk Institut für Produktionstechnik verfolgt die Weiterentwicklung additiver Fertigungsverfahren durch optimierte Prozessstrategien zur gezielten Herstellung funktionsintegrierter und individueller Bauteile. Bei spanenden Endbearbeitungsprozessen liegt ein Betrachtungsschwerpunkt auf den resultierenden Bauteilzuständen.

 

 

Veranstaltungszeit und -ort

  • Dienstag, 25. Juli 2017 von 9 bis 13 Uhr
  • Buhlsche Mühle in Ettlingen bei Karlsruhe

 

 

Anmeldung

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, wir freuen uns auf Sie.